Die vierte Woche

Die Terrasse ist gründlich erkundet, nun wird die Welt wieder größer. Der Aktionsradius weitet sich auf das Wiesenstück davor aus. Unsere Welpen haben Glück mit dem Wetter: es ist ein großartiger "Indian Summer".

Anfangs ist der leichte Abhang eine Herausforderung, aber die Welpen beherrschen ihn bald.

Aber anstrengend ist es.

Es gibt wieder viele neue Dinge auszuprobieren.

Wenn sich Lilith nicht hinlegen will, trinken die Welpen inzwischen auch im Stehen.

Die Erziehung hat natürlich längst begonnen. Wenn ein Welpe aufwacht, wird er ins Gras getragen. Dort kann er seine Geschäfte erledigen. Einige verstehen recht schnell, daß das sogar angenehmer ist und gehen manchmal bei Bedarf freiwillig auf die Wiese.

Die Auseinandersetzungen zwischen den Welpen werden zielgerichteter und die möglichen Verhaltensmuster werden ausprobiert.

Lila attackiert Dunkelgrün

Spielzeuge werden entdeckt und in Besitz genommen.

Die größte Sensation war aber die gar nicht als Spielzeug gedachte Decke. An dieser zerrten alle acht gleichzeitig.

Acht Welpen sind anstrengend für die Mutter. Fünf Mahlzeiten pro Tag braucht Lilith jetzt. Ab jetzt bekommen die Welpen regelmäßig zusätzliches Welpenfutter.

Nach getaner Arbeit.


http://www.barnim.net/lilith/awurf/woche4/ (2019-03-26T11:43:59+01:00)