Weblog aus dem Barnimer Land

Sie sind als Nutzer SEARCHENGINE angemeldet.
Dieser Nutzer gehört zur Gruppe und zur Gemeinschaft

Weblog Hilfe

 

Tip des Tages:

Registrierte Nutzer des Weblog können sich über Änderungen automatisch benachrichtigen lassen mehr…


Grüße aus Pretzien

Von Behemoth für Welt
28.03.2018 18:34 neu
im Weblog BarnimForum

Wir haben uns gerade mal wieder Bilder von Ihrem "neuen" Zu Hause angeschaut. Es ist schon sehr schön geworden. Gefällt uns gut.
Ansonsten ist es bei immer noch zu ruhig. 1 Jahr war es diese Woche schon, dass wir ohne Bruno sind. Schaffen es aber nicht, über neuen Familienzuwachs nachzudenken. Wir wünschen Ihnen noch eine schöne Zeit mit Ihren drei Damen.
Alles liebe die Chills aus Pretzien.

 


Ausschreibung: Administrator für die Datenbank der Briards

Von bez für Welt
28.12.2017 18:13 neu
im Weblog BarnimForum

Nach über einem Jahr der Inaktivität, den vielen berechtigten Mahnungen und Beschwerden, haben wir endlich wieder die Briard-Datenbank aktualisiert. Das waren 1200 unbearbeitete Einzeleintragungen seit September 2016.

Komplette Zuchtbücher sind erfaßt bis zum

  • BCD Zuchtbuch W (von 2011)
  • CfH Zuchtbuch 28 (von 2012, XXXIII)

Der CfH schickt uns in den nächsten Tagen noch ein paar Zuchtbücher, mit denen wir dann die Datenbank ergänzen.

Nutzerregistrierungen nehmen wir nicht mehr vor. Man muß sich schon seit langer Zeit nicht mehr anmelden (einloggen), um alle Funktionen der Datenbank zu nutzen und alle Informationen angezeigt zu bekommen. (Aber das steht ja auch als "Neuigkeit/News" auf der Portalseite der Datenbank.) Also nicht mehr registrieren, nicht mehr nach vergessenen Paßworten fragen. Ein Paßwort braucht man nur als Administrator der Datenbank. Womit wir beim Hauptthema wären.

Die Datenbank...

Seit 13 Jahren gibt es "unsere" Briard-Datenbank. Wir waren auf den Briard Pedigree Finder von Dianne Schoenberg (USA) gestoßen, fanden den Dienst sehr nützlich, bekamen aber auf unsere Bitte, weitere Informationen in die Datenbank aufzunehmen, von Frau Schoenberg keine Antwort. Kurzerhand beschlossen wir es selbst und besser zu machen.

Wir glauben, wir haben es tatsächlich besser gemacht, insbesondere hinsichtlich:

  • Informationsbreite per Eintrag
  • Darstellung
  • Such- und Recherchemöglichkeiten
  • Fehlerkorrekturen
  • Vervollständigung um Einträge, besonders für die deutsche Zucht relevante

Sehr gefragt durch Züchter ist die "Was wäre wenn"-Analyse potentieller Verpaarungen hinsichtlich Inzucht- und Ahnenverlustkoeffizienten. Die Datenbank führt zur Zeit 2900 Zwinger und 67000 Briards. Mehr zur Geschichte der Datenbank ist hier zu finden.

... braucht einen neuen Administrator

Viele haben zu recht kritisiert, daß wir uns nun schon länger nicht mehr wie erforderlich um die Datenbank kümmern. Unsere Prioritäten haben sich geändert, unser eigenes Interesse an der Nutzung der Datenbank ist nicht mehr so groß wie ehedem. Neue Eintragungen nach den gerade von uns vorgenommenen werden ständig kommen und wir werden uns wieder etwas mehr bemühen. Aber die Datenbank sollte künftig wieder regelmäßig aktualisiert werden.

Der Umfang der Arbeit beträgt zur Zeit etwa 80-100 Einzeleintragungen pro Monat. Das sind teils Neueintragungen von einzelnen Hunden oder ganzen Würfen, zum größeren Teil aber Änderungen bestehnder Einträge (z.B. Ergänzung eines HD-Ergebnisses, Hinzufügung eines Bildes zum Eintrag usw.).

Wir möchten dafür sorgen, daß der Dienst weitergeführt und gepflegt wird. Daher schreiben wir hiermit die Aufgabe des Administrators (Editors) der Datenbank aus. Bewerbungen aus der Briardgemeinde sind erbeten per E-Mail an bez@tedesca.net.

Voraussetzungen

Wichtige Anforderungen:

(1.) Der Administrator muß Deutsch und Englisch beherrschen. Etwas Französisch kann auch nicht schaden.

(2.) Es ist große Sorgfalt erforderlich bei der Prüfung und Korrektur der Eintragungen und Änderungen, wie sie von den Benutzern der Datenbank eingegeben werden. Andernfalls entstehen Fehler, doppelte Einträge, falsche Verknüpfungen. Würden alle von den Benutzern gemachten Änderungen ungeprüft übernommen, wäre die Datenbank schon nach wenigen Wochen unbrauchbar. Insbesondere die korrekte, konsistente Schreibung der Namen ist äußerst wichtig, da die Datenbank über die Namen Einträge identifiziert und die Verknüpfungen zwischen Einträgen (z.B. zu den Elterntieren) herstellt. In diesem Punkt muß der Administrator geradezu pedantisch sein – ein é ist eben kein e.

(3.) Da manche Änderungen im Excel-Format eingereicht werden, ist der Umgang mit Excel erforderlich.

(4.) Falls jemand mit IT-Hintergrund sich für die Aufgabe interessiert: Kenntnisse in der Datenbanksprache SQL sind nicht unbedingt erforderlich, wären aber hilfreich, um bestimmte Suchen und komplizierte Korrekturen direkt im unterliegenden Datenbanksystem durchführen zu können. (Was wir sonst nach Abstimmung selbst tun müßten.)

(5.) Ein Zeitfonds von etwa einem Arbeitstag pro Monat (verteilt über den Monat) sollte für die Aufgabe zur Verfügung stehen.

(6.) Nichts macht man ewig, und auch unser Engagement für die Datenbank begann nach zehn Jahren abzuflauen. Wir würden aber genügend Energie und Ausdauer für einige Jahre, sagen wir: mindestens fünf, erwarten.

Mögliche Aufteilung auf mehrere Personen

Die Administratoraufgabe kann auch auf mehrere Personen verteilt werden, die sich dafür abstimmen müssen, wer für welche Änderungen oder welches Gebiet zuständig sein soll.

Falls die Arbeiten nach Regionen aufgeteilt werden sollen, so lassen sich folgende hinsichtlich der Gepflogenheiten und/oder der Verflechtung des Zuchtgeschehens recht gut abgrenzen:

  • Deutschland und Mittel-/Westeuropa
  • Osteuropa und Rußland
  • Nordeuropa und angelsächsische Länder

Arbeitsanleitungen

Wir haben auf den Informationsseiten für Datenbankadministratoren die Details zum Arbeitsablauf beschrieben. Besonders folgende Artikel sollten helfen (einige davon auf Englisch):

Für den leichteren Einstieg in das Thema würden wir gern den neuen Administrator oder die neuen Administratoren bei der Einarbeitung begleiten.

Wir werden auch weiterhin für Fragen zur Verfügung stehen, das sollte aber nur für Sonderfälle erforderlich sein. Das Tagesgeschäft der Datenbankadministration sollten Sie nach der Einarbeitung beherrschen.

Weitere Anmerkungen

Die Datenbank soll vorerst weiter auf unserem Server unter der Internetadresse www.barnim.net/pedigree bleiben. Das hat zwei Gründe:

  1. Die Nutzergemeinde findet die Datenbank heute unter dieser Adresse.

  2. Die Software (unter Nutzung von Apache, PHP und MySQL) ist im Lauf der Jahre gewachsen, so wie neue Ideen und Anforderungen kamen, und nicht modular aufgebaut. Es wird uns noch einmal etwas Aufwand kosten, die Datenbankfunktionen von unserem übrigen Internetauftritt so zu separieren, daß sie auf einen anderen Server gebracht werden können. Längerfristig würden wir aber die Eigentümerschaft an dieser Software gern komplett abgeben.

Die Datenbank ist unabhängig von Zuchtvereinen und soll es auch bleiben. Wir haben Vorschläge berücksichtigt, die von Vereinsseite an uns herangetragen wurden und die wir für sinnvoll halten. Wir haben gewisse Vorgaben, die Vereine uns machen wollten, zurückgewiesen. Eine solche unabhängige Haltung erwarten wir auch vom künftigen Administrator.

Insbesondere soll die Datenbank auch weiterhin offen bleiben für Briards aus Nicht-FCI-Zuchten. Ein Briard ist ein Briard und wir maßen uns kein offizielles Urteil darüber an, was ein guter und was ein schlechter Briard sei. Und so soll es auch bleiben.

Haben Sie Interesse?

Dann schreiben Sie bitte eine Mail an bez@tedesca.net.

 


Zu Weihnachten

Von bez für Welt
25.12.2017 11:43 neu
im Weblog BarnimForum


Garbo, Clarissa und die Herzogin

Als Weihnachtshunde wünschen diesmal Clarissa, Garbo und die Herzogin ein gesegnetes Fest. Und für 2018 Frieden, Gesundheit, Wohlstand und immer nette Hunde an Eurer Seite.

So war Weihnachten 2016... 2015...

2014... 2013... 2012... 2011... 2010... 2009... 2008... 2007... 2006... 2005...

 


Frohe Weihnachten und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2018

Von HJSchiller für Welt
24.12.2017 16:32 neu
im Weblog BarnimForum

... das wünscht allen Besitzern eines Briards aus dem Barnimer Land, besonders des G-Wurfs und Fam. Bez mit ihren Lieblingen,
der Goethe (geb. Gavroche)und Fam. Schiller aus Groß Kreutz.

Wieder geht ein Jahr zu Ende, in dem wir viel Freude mit unserem Goethe hatten. Ein paar Bilder sollen einen kleinen Eindruck von unserem Prachtkerl liefern.

 

IMG-20171224-WA0007
immer wachsam

IMG-20170622-WA0000
Ein Badeausflug

20170901_192658
Immer ein Auge auf andere Bewohner

IMG-20170901-WA0010
Seit Mai wird der erste Enkel "Marty" mit im Rudel
betreut

 


In tiefer Dankbarkeit

Von bez für Welt
11.12.2017 16:21 neu
im Weblog BarnimForum


Lilith des Corbeaux farouches, 2003-2017

Kennenlernen 2003

Wir haben gewiß schon darüber geschrieben, wie froh wir waren und sind, Lilith des Corbeaux farouches gefunden zu haben damals, als wir Tedesca auf grausame Weise verloren hatten. Tedesca war unsere Zuchthoffnung gewesen, und Lilith trug nun die Bürde, diese Hoffnung einzulösen. Wir hätten kein größeres Glück haben können als mit Lilith, um unsere Zucht zu beginnen.


Welpenglück

Liliths Wesen bestand in Besonnenheit, mütterlicher Liebe und Strenge und Pflichtbewußtsein. Drei Würfe haben wir mit ihr aufgezogen und fünf weitere mit Töchtern von Lilith. Wir sind nun umgeben von drei von Liliths Nachkommen. Bis zum letzten Tag war sie umsichtige Herrscherin ihres kleinen Rudels.

Wir mußten uns von unserem Hund trennen, der uns durch die schaffensreichste Lebensperiode begleitet hat: die Jahre von Anfang vierzig bis Mitte fünfzig, die manchmal die besten genannt werden. Wir dürfen glücklich sein, daß das Leben für uns und Clarissa, Garbo und die Herzogin weitergeht in unserer neuen Heimat. Lilith sind wir zutiefst dankbar für alles, was sie uns gegeben hat. Wir nahmen Abschied von ihr nach einem langen und erfüllten Hundeleben und haben sie an würdiger Stelle begraben.

 


Zurückgekommen um zu bleiben

Von bez für Welt
01.11.2017 14:46 neu
(mit 1 Kommentar)
im Weblog BarnimForum

Die Herzogin ist wieder da. Seit ihrer letzen Rückkehr sind anderthalb Jahre vergangen. Aus persönlichen und beruflichen Gründen mußte ihre letzte Familie sie leider weggeben, und wir haben natürlich keinen Moment gezögert, sie wieder aufzunehmen.

Nun wird sie für immer bei uns bleiben. Im Nachhinein sehen wir, daß das vielleicht von Anfang an so bestimmt war, war sie doch der letzte Welpe aus diesem Wurf, der seinerzeit unser Haus verließ.

Sie ist eine sichere, gelassene und anpassungsfähige Hündin, die schon nach wenigen Tagen hier auch seelisch angekommen war. Mit ihrer Mutter Clarissa hat sie schon einige Male gespielt und dabei über die Rangordnung verhandelt. Ihre Integration in das Gesamtrudel haben wir aber aufgeschoben, bis ihre und Garbos Läufigkeit vorbei ist.

Lilith geht es einigermaßen gut, aber das Alter macht ihr sehr zu schaffen. Hier zwei Bilder vom August beim betreuten therapeutischen Schwimmen im nahe gelegenen See.

Unsere Bauprojekte für dieses Jahr haben wir abgeschlossen. Die Infrastruktur und eine Hälfte des Hauses sind saniert und modernisiert, der Außenbereich nach unseren Vorstellungen hergerichtet. Die Stürme der letzten Wochen haben glücklicherweise nur geringe Schäden hinterlassen. Die Planung für das nächste Jahr beginnt.

 

01
Herzogin aus dem Barnimer Land

02

03

04

05

06

07

08

09
Bei der Zaunreparatur

10

11
Eine Zucchini, selbst gepflückt

12
Diskussion über das Selbsternten von Gartenfrüchten

13

14

a
Mit Lilith, Clarissa und Garbo (im August)

b
Schwimmen tut Lilith gut

 

Kommentar von Antoinette am 03.11.2017 10:24:

Hallo, die Herzogin ist eine sehr hübsche junge Dame geworden. Schön das sie bei euch einziehen darf, denn so sehen wir sicher noch viele Bilder von ihr und sie ist endlich an einem Platz für immer angekommen. Eine schöne herbstliche Zeit wünschen wir euch und den Fellnasen.
Lg

 


.... ich habe mir da noch was aus Spanien

Von Antoinette für Welt
05.09.2017 11:41 neu
(mit 1 Kommentar)
im Weblog BarnimForum

..... zum Geburtstag gewünscht und am Samstag morgen ( 2.9.2017) war er dann auf einmal da :-). Frauchen und Herrchen wollten sich als Mitfahrgelegenheit anbieten für einen kleinen Hund und naja, da war ich mit und habe einen mageren Streuner angebaggert .
Da mussten wohl noch einige Formalitäten geklärt werden, weil ich hätte ihn auch sofort mitgenommen. Naja, nun ist Perry da und auch wenn ich nicht so richtig viel Lust zum Spielen habe ist er toll ( er riecht so lecker ) und reagiert ganz fein auf meine Signale. Natürlich muss er sich an meine Regeln halten und die erkläre ich ihm dann auch, aber bis auf einen halben Meter darf er auch ruhig neben mir schlafen. Und beim Spaziergang wird gemeinsam geschnüffelt.
Frauchen hat ja immer gedacht man könnte mir keinen zweiten Vierbeiner mehr zumuten, aber manchmal kommt es eben anders als man denkt oder plant.
Schnuff und Wuff,
Eure Pacy

 

IMG_2261

IMG_2213

IMG_2216

IMG_2217

 

Kommentar von Abbado am 15.09.2017 10:40:

TOLL!!! Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied.
Schön, dass Pacy so lieb zu dem neuen Mitbewohner ist.
Unser Ausgust hatte es anfangs ja nicht ganz so leicht mit unserem Bono..

Euch eine tolle gemeinsame Zeit.

Liebe Grüße an die Menschenfamilie ;-)

 


12 Jahre

Von Antoinette für Welt
27.08.2017 21:42 neu
(mit 1 Kommentar)
im Weblog BarnimForum

Hallo, auch dieses Jahr bin ich am 25.8 von meinen Zweibeinern verwöhnt worden. Wir hatten einen tollen Urlaub in Spanien und ich bin viel geschwommen mit Frauchen. Natürlich muss ich mehr Zeit zum Ausruhen haben, glaubt aber nicht ,dass ich deshalb morgens lang geschlafen habe. Ne, ne da habe ich die Großen geweckt ( anders wie zu Hause), denn ich wollte dann los zum Strand:-).
Liebe Grüße und schnuff und Wuff ,
Eure Pacy

 

Kommentar von Antoinette am 05.09.2017 11:26:

 


Das neue Hühnergehege

Von bez für Welt
23.06.2017 18:39 neu
(mit 1 Kommentar)
im Weblog BarnimForum

Zum Entzücken unserer Hunde, ganz besonders Garbos, ist das Hühnergehege jetzt wieder aufgebaut und die Hühner können ihren Stall (vormals der Entenstall des Hofes) verlassen.

Zu unserem eigenen Entzücken haben wir einigen technischen Fortschritt erreicht. Das Gehege ist jetzt mit dem Rasentraktor befahrbar, sodaß wir die Grasmahd ohne viele Umstände direkt drinnen zum Kompostieren abladen können.

Auch Lilith hat gnädig Notiz von den Hühnern genommen. Sie wird nächste Woche 14 Jahre alt.

 

20170623112521

20170623112659

20170623112804
Garbo

20170623113035

20170623113231
Clarissa und Garbo

20170623114111
Lilith

20170623114128

20170623114324
Lilith und Clarissa

 

Kommentar von Antoinette am 26.06.2017 08:03:

Hallo, es sieht sehr schön bei euch am Hof aus und die Umgebung wirkt so beschaulich. Lilith sieht zufrieden aus und ich denke sie genießt ihren Lebensabend in der ruhigen Umgebung.
Wir wünschen euch eine gute Zeit dort! Pacy geht es auch gut, außer das sie immer weniger zu hören scheint. Damit kann man gut leben, wenn man bedenkt, dass auch sie schon auf die 12 Jahre zusteuert. Sieht man sie in Bewegung so könnte man immer noch glauben, dass sie viel jünger ist.
Euch alles Gute,
Pacy und Familie

 


Der Treck nach Norden (2)

Von bez für Welt
18.06.2017 15:19 neu
im Weblog BarnimForum


Acht Monate nach dem ersten Transport sind wir nun endgültig auf unserer Insel angekommen. Diese Woche fuhren die Lastzüge mit allem Hausrat.

Dazwischen liegen unsere Planung des Sanierungsprojekts über die Wintermonate, die Auswahl lokaler Handwerksfirmen, die Arbeiten der Gewerke seit März an Haus und Infrastruktur sowie etliche Verbesserungen im Außenbereich.

Wir konnten nach einem rauhen Frühjahr den Beginn unseres ersten Sommers hier genießen. Auch mit zeitgemäßer Heizung (vor zwei Wochen wurde der Flüssiggastank in die Erde versenkt) verläuft das Leben hier enger entlang den Jahreszeiten.

Die Abende hier sind still und die Nächte dunkel. Wir sehen die silbernen Streifen der Flugzeuge in 10.000 Metern Höhe: von Hongkong nach London, von Frankfurt nach Tokio. Und heiteren Sinnes können wir bemerken, daß uns diese Orte nichts mehr angehen, gerade so wie Berlin, die Stadt, das Irrenhaus. Auch viele Nachrichten des Tages sind hier nicht relevant, verlieren sich gar im Bereich des Irrealen, und wir fragen uns, was davon wir überhaupt zur Kenntnis nehmen sollen.

Wenn es ein richtiges Leben im falschen gibt, ist hier ein Ort dafür.

 

a

b

d

f

g

h

i

j

k

l

m

x

y

z