Was sich an der Briard-Datenbank ändert

Von bez für Welt
14.08.2016 17:51 neu
(mit 1 Kommentar)
im Weblog BarnimForum

Von Briards aus dem Barnimer Land

Sie haben es natürlich bemerkt und viele haben es kritisiert, daß:

  1. seit fünf Monaten keine Änderungen mehr in die Datenbank aufgenommen wurden,
  2. keine Registrierungen von Nutzern mehr ausgeführt wurden.

Der Grund dafür ist, daß wir momentan privat etwas andere Prioritäten haben, über die zu gegebener Zeit hier zu berichten sein wird, und nicht viel Zeit, uns um die Datenbank zu kümmern.

Aber heute haben wir einen freien Sonntag genutzt, um unsere Schulden abzutragen. Zum ersten haben wir alle mehr als 600 Änderungen der letzten fünf Monate nachgetragen. Zum zweiten haben wir den Zugangsmodus zur Datenbank geändert.

Nutzerregistrierungen hatten wir ursprünglich eingeführt, um die Sichtbarkeit mancher Informationen auf eine gewisse "Briardgemeinde" einzuschränken. Zum Beispiel:

  • wer ist Besitzer des Hundes – sofern das eingetragen ist
  • Notizen zu den Einträgen – worunter sich oft ganze Ausstellungslebensläufe finden lassen

Aber die Größe dieser Gemeinde sprengt mittlerweile bei weitem den ursprünglich von uns angenommenen Rahmen. Und was die Lesbarkeit von Informationen angeht – nun, die meisten benutzen inzwischen rege Facebook und das ist eh das Ende aller Geheimnisse.

Und uns sind die Pflege der Datenbank und ganz besonders die Anzahl der Neuregistrierungen inzwischen einfach über den Kopf gewachsen. Natürlich will keiner fünf Monate auf seine Freischaltung warten. Und viele neue Züchter empfinden den Zugang zur Datenbank als außerordentlich dringend, insbesondere wegen der Berechnung der Ahnenverlust- und Inzuchtkoeffizienten. Wir empfehlen natürlich nach wie vor, auch einmal selbst zu rechnen. Das geht, das haben wir früher auch so gemacht, und wir übernehmen für die Berechnung der Koeffizienten durch die Datenbank keine Gewähr – insbesondere da es durchaus auch unterschiedliche Meinungen gibt, wie AVK und IK zu berechnen sind. Und eigentlich kann man ja auch sehen, ob es paßt oder nicht, wenn man die Stammbäume beider potentieller Eltern vor Augen hat.

Aber gut, die Nachfrage ist da, und ab sofort sind folgende Funktionen für jeden Besucher ohne Registrierung und Anmeldung erreichbar:

  • mehr Details im Basis-Stammbaum
  • Detailinformationen mit den Notizen zu jedem Datenbankeintrag
  • Was-wäre-wenn Abfragen (AVK- und IK-Berechnung)
  • Umgekehrter Stammbaum

Google haben wir von dieser Änderung ausgeschlossen. Die Suchmaschine sieht nach wie vor nur die Grundeinträge im Stammbaum.

 

Kommentar von callmebruno am 15.08.2016 09:49:

Privat geht vor!!

Geb zu, auch zu denen zu gehören, die irgendwann mal ungeduldig nachfragen, aber Ihr bietet einen grundsätzlich super Service, der wohl bemerkt kostenfrei ist und somit liegt die Bearbeitungsgeschwindigkeit in Eurem Ermessen!! :)