Die gelbe Ente

Von Thomas Bez am 11.11.2006 mit einem Kommentar im Weblog Barnim </weblog>

Manchmal haben wir in dem Fliesenmarkt, wo es die gelben Enten gibt, auch die richtigen Fliesen für unsere Bauprojekte gefunden. Eine Ente nehmen wir aber jedesmal mit.

Anna Karenina war entzückt.



Gib schon her!

Oben in der Mitte ist Anna, unten in der Mitte Lilith. Wir müssen selbst schon manchmal zweimal hinsehen.


Lange hat sie dann nicht mehr gequietscht

Lilith durfte auch mal, aber nur ganz kurz

Cassola interessiert sich jetzt nicht mehr für gelbe Enten. Ihre war damals die einzige, die heil geblieben war.

 

Kommentar von Nadine Andres und Daniel Kramer am 12.11.2006 09:15:

Hallo!
Anna hat sich toll gemacht!! Man sieht auf den Bildern gut das sie sich stark weiter einwickelt hat....denke auch durch die Läufigkeit.
Bei Pacy tut sich in der Hinsicht immer noch nichts....wir waren weiter....aber wer weiß, vielleicht hat sie sich auch mit ihrer Freundin Tessi abgesprochen. Die ist nämlich erst mit 21 Monaten Läufig geworden. Tess Frauchen möchte ja auch sooo gerne züchten, hat aber bisher kein Glück gehabt. Die erste Hündin Amy hat eine Bluterkrankheit (irgendeine Anämie) und bei Tess hat es auch noch nicht geklappt.
Liebe Grüße!