Die Spielwiese

Von Thomas Bez für Welt
24.09.2007 16:21 UTC neu
im Weblog BarnimForum

Von Briards aus dem Barnimer Land

Weil das Wetter gerade so schön ist, haben wir die Spielwiese diesmal etwas früher in Benutzung genommen als beim A-Wurf. Die Spielwiese mit Gras, Erde und Bäumen ist im hinteren Teil des Garten eingezäunt. Die Welpen folgen schon, wenn man sie durch den schmalen Gang ums Haus herum dorthin lockt. Wenn es schneller gehen soll, lädt man sie besser in einen Wagen.

Wo mehr Platz ist, ergeben sich auch neue Spielmöglichkeiten mit Seilen und Tunneln. Jetzt kann auch Anna Karenina ihre Vorstellungen vom Spielen langsam umsetzen. Die Welpen beginnen schon gemeinsame Unternehmungen, zum Beispiel eine Decke stehlen und herumziehen. Lilith spielt jetzt ebenfalls mit ihren Welpen, was natürlich Teil von deren Hundeausbildung ist.

Überall in der Nachbarschaft wird krakeelt mit Rasenmähern, Motorsensen, Kreissägen. Die Welpen tragen es mit Fassung und können sich so schon an die Verrichtungen des Alltags gewöhnen.

Abends wird es kühl und feucht, daher ist das Schlafzelt der Welpen etwas geheizt.

 

01
Der Pfad zur Spielwiese

02

03
Die Welpen werden in den Bollerwagen verladen

04
Die Großen warten schon

06
Terra incognita

07a

07b
Anna animiert mit dem Zottelseil

08

09
Ein Plan reift

10
Der Plan gelangt zur Ausführung

11
Es hat funktioniert

12

13
Diesmal war Quark dabei

14

23

24
Der Welpe von Welt schläft im geheizten Zelt

25
Unter dem Holzofen ist es auch angenehm

26
Anstrengend - man schläft sogar beim Wiegen weiter

 


http://www.barnim.net/weblog/1190643687:16415.html (2019-03-26T11:15:50+01:00)