Hochmobil

Von Thomas Bez für Welt
05.10.2007 22:33 UTC neu
im Weblog BarnimForum

Von Briards aus dem Barnimer Land


Immer um die Beine der Menschen herum

und zusammen manchmal ziemlich anstrengend - so sind sie in der siebten Woche.

In dem Maße, wie sich ihre Wahrnehmung der Umgebung in den letzten zwei Wochen erweitert hat, sind sie Menschen-Hunde geworden. Sie nehmen von sich aus Kontakt zu Menschen auf und sobald jemand auftaucht, wird er umringt und dann auf Schritt und Tritt verfolgt.

Um ihr Geschäft zu erledigen, verlassen sie jetzt schon häufig von selbst die Terrasse. Das ungeliebte Wort NEIN lernen sie zur Zeit kennen.

Den Weg in den Garten finden sie schon allein, wenn wir die Absperrung öffnen. Für den Rückweg sind sie aber oft zu müde und müssen gefahren werden.

Lilith und Anna Karenina haben sich jetzt arrangiert. Sie teilen sich die Betreuung und Erziehung der Welpen. Das funktioniert sehr gut und inzwischen ohne Eifersucht oder andere Vorbehalte seitens Lilith. Schließlich macht ihr die Arbeitsteilung das Leben auch etwas leichter.

Anna hat es geschafft, im Garten ein großes Loch zu graben. Frauchen war entsetzt, die Welpen dagegen entzückt. Kaum zu glauben, was man als Welpe mit solch einem Loch alles anfangen kann.

In der nächsten Woche wird der Wurf vom Zuchtwart beurteilt. Außerdem stehen einige praktische Übungen wie Auto fahren und an der Leine spazieren gehen an.

 

P1080794
Eingesperrt im Nachtquartier

P1080802

P1080807
Ein neuer Tag

P1080810
Wir können schon laut jaulen, wenn uns langweilig ist

P1080827
Geht's jetzt in den Garten?

P1080829
Also - wir gehn dann schon mal

P1080831

P1080835
Lilith spielt

P1080838
Anna hat ein Loch gegraben

P1080848

P1080853
Man kann sich hineinsetzen und es verteidigen

P1080857

P1080863
Mit Anna im Spielzelt

P1080869
Müde auf dem Rückweg

 


http://www.barnim.net/weblog/1191616408:131247.html (2019-03-19T09:09:02+01:00)