Die geruhsame zweite Woche

Von Thomas Bez für Welt
15.06.2014 18:59 UTC neu
im Weblog BarnimForum

Von Briards aus dem Barnimer Land

Download MP4 Video

Nach zwei Wochen sind die Augen der Welpen geöffnet und sie können schon hell und dunkel unterscheiden. Manche haben dadurch schon die Lücke unter dem umlaufenden Rahmen entdeckt, was bald für alle der Lieblingsschlafplatz sein wird.

Sie beginnen einander zur Kenntnis zu nehmen. Sie können schon für kurze Zeit auf ihren Beinen stehen und sogar einige Schritte zurücklegen. Sie versuchen sich zu schütteln, wobei sie natürlich umfallen. Das orange Mädchen gibt davon eine schöne Vorstellung und demonstriert auch, wie man Lärm schlägt, wenn man aufwacht und schon wieder hungrig ist.

Die Welpen schlafen genau so gut ohne Unterstützung, sodaß Clarissa sich jetzt öfter aus der Wurfkiste entfernen kann.


Am Ende der zweiten Woche beginnen wir Tartar zusätzlich zu füttern, ein Stück für jeden, jeden Abend. Die meisten haben schnell verstanden, daß das nicht zum Saugen gedacht ist. In wenigen Tagen wird es nur noch Sekunden dauern, bis solch ein Tartarröllchen verschwunden ist.

Allen geht es gut. Die Spritzen gegen die Colibakterien haben wir hinter uns gebracht. Die erste Entwurmung war auch schon dran.

In der dritten Woche werden sie schnelle Fortschritte in der Entwicklung machen und am kommenden Wochenende sicher schon zum ersten Mal kurz ins Freie dürfen.

 


http://www.barnim.net/weblog/1402851557:327351.html (2019-01-17T23:52:30+01:00)