Weblog Barnim

Sie sind als Nutzer SEARCHENGINE angemeldet.
Dieser Nutzer gehört zur Gruppe Gast und zur Gemeinschaft Gast



Zurückgekommen um zu bleiben

Von Thomas Bez am 01.11.2017 mit einem Kommentar

Die Herzogin ist wieder da. Seit ihrer letzen Rückkehr </weblog/1458564000:162844.html> sind anderthalb Jahre vergangen. Aus persönlichen und beruflichen Gründen mußte ihre letzte Familie sie leider weggeben, und wir haben natürlich keinen Moment gezögert, sie wieder aufzunehmen.

Nun wird sie für immer bei uns bleiben. Im Nachhinein sehen wir, daß das vielleicht von Anfang an so bestimmt war, war sie doch der letzte Welpe aus diesem Wurf, der seinerzeit unser Haus verließ </weblog/1445978384:126896.html>.

Sie ist eine sichere, gelassene und anpassungsfähige Hündin, die schon nach wenigen Tagen hier auch seelisch angekommen war. Mit ihrer Mutter Clarissa hat sie schon einige Male gespielt und dabei über die Rangordnung verhandelt. Ihre Integration in das Gesamtrudel haben wir aber aufgeschoben, bis ihre und Garbos Läufigkeit vorbei ist.

Lilith geht es einigermaßen gut, aber das Alter macht ihr sehr zu schaffen. Hier zwei Bilder vom August beim betreuten therapeutischen Schwimmen im nahe gelegenen See.

Unsere Bauprojekte für dieses Jahr haben wir abgeschlossen. Die Infrastruktur und eine Hälfte des Hauses sind saniert und modernisiert, der Außenbereich nach unseren Vorstellungen hergerichtet. Die Stürme der letzten Wochen haben glücklicherweise nur geringe Schäden hinterlassen. Die Planung für das nächste Jahr beginnt.

 

01
Herzogin aus dem Barnimer Land

02

03

04

05

06

07

08

09
Bei der Zaunreparatur

10

11
Eine Zucchini, selbst gepflückt

12
Diskussion über das Selbsternten von Gartenfrüchten

13

14

a
Mit Lilith, Clarissa und Garbo (im August)

b
Schwimmen tut Lilith gut

 

Kommentar von Nadine Andres und Daniel Kramer am 03.11.2017 10:24:

Hallo, die Herzogin ist eine sehr hübsche junge Dame geworden. Schön das sie bei euch einziehen darf, denn so sehen wir sicher noch viele Bilder von ihr und sie ist endlich an einem Platz für immer angekommen. Eine schöne herbstliche Zeit wünschen wir euch und den Fellnasen.
Lg

 


.... ich habe mir da noch was aus Spanien

Von Antoinette am 05.09.2017 mit einem Kommentar

..... zum Geburtstag gewünscht und am Samstag morgen ( 2.9.2017) war er dann auf einmal da :-). Frauchen und Herrchen wollten sich als Mitfahrgelegenheit anbieten für einen kleinen Hund und naja, da war ich mit und habe einen mageren Streuner angebaggert .
Da mussten wohl noch einige Formalitäten geklärt werden, weil ich hätte ihn auch sofort mitgenommen. Naja, nun ist Perry da und auch wenn ich nicht so richtig viel Lust zum Spielen habe ist er toll ( er riecht so lecker ) und reagiert ganz fein auf meine Signale. Natürlich muss er sich an meine Regeln halten und die erkläre ich ihm dann auch, aber bis auf einen halben Meter darf er auch ruhig neben mir schlafen. Und beim Spaziergang wird gemeinsam geschnüffelt.
Frauchen hat ja immer gedacht man könnte mir keinen zweiten Vierbeiner mehr zumuten, aber manchmal kommt es eben anders als man denkt oder plant.
Schnuff und Wuff,
Eure Pacy

 

IMG_2261

IMG_2213

IMG_2216

IMG_2217

 

Kommentar von Sina Bitter-Wesemann und André Wesemann am 15.09.2017 10:40:

TOLL!!! Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied.
Schön, dass Pacy so lieb zu dem neuen Mitbewohner ist.
Unser Ausgust hatte es anfangs ja nicht ganz so leicht mit unserem Bono..

Euch eine tolle gemeinsame Zeit.

Liebe Grüße an die Menschenfamilie ;-)

 


12 Jahre

Von Antoinette am 27.08.2017 mit einem Kommentar

Hallo, auch dieses Jahr bin ich am 25.8 von meinen Zweibeinern verwöhnt worden. Wir hatten einen tollen Urlaub in Spanien und ich bin viel geschwommen mit Frauchen. Natürlich muss ich mehr Zeit zum Ausruhen haben, glaubt aber nicht ,dass ich deshalb morgens lang geschlafen habe. Ne, ne da habe ich die Großen geweckt ( anders wie zu Hause), denn ich wollte dann los zum Strand:-).
Liebe Grüße und schnuff und Wuff ,
Eure Pacy

 

Kommentar von Nadine Andres und Daniel Kramer am 05.09.2017 11:26:

 


Das neue Hühnergehege

Von Thomas Bez am 23.06.2017 mit einem Kommentar

Zum Entzücken unserer Hunde, ganz besonders Garbos, ist das Hühnergehege jetzt wieder aufgebaut und die Hühner können ihren Stall (vormals der Entenstall des Hofes) verlassen.

Zu unserem eigenen Entzücken haben wir einigen technischen Fortschritt erreicht. Das Gehege ist jetzt mit dem Rasentraktor befahrbar, sodaß wir die Grasmahd ohne viele Umstände direkt drinnen zum Kompostieren abladen können.

Auch Lilith hat gnädig Notiz von den Hühnern genommen. Sie wird nächste Woche 14 Jahre alt.

 

20170623112521

20170623112659

20170623112804
Garbo

20170623113035

20170623113231
Clarissa und Garbo

20170623114111
Lilith

20170623114128

20170623114324
Lilith und Clarissa

 

Kommentar von Nadine Andres und Daniel Kramer am 26.06.2017 08:03:

Hallo, es sieht sehr schön bei euch am Hof aus und die Umgebung wirkt so beschaulich. Lilith sieht zufrieden aus und ich denke sie genießt ihren Lebensabend in der ruhigen Umgebung.
Wir wünschen euch eine gute Zeit dort! Pacy geht es auch gut, außer das sie immer weniger zu hören scheint. Damit kann man gut leben, wenn man bedenkt, dass auch sie schon auf die 12 Jahre zusteuert. Sieht man sie in Bewegung so könnte man immer noch glauben, dass sie viel jünger ist.
Euch alles Gute,
Pacy und Familie

 


Der Treck nach Norden (2)

Von Thomas Bez am 18.06.2017


Acht Monate nach dem ersten Transport </weblog/1476819279:240823.html> sind wir nun endgültig auf unserer Insel angekommen. Diese Woche fuhren die Lastzüge mit allem Hausrat.

Dazwischen liegen unsere Planung des Sanierungsprojekts über die Wintermonate, die Auswahl lokaler Handwerksfirmen, die Arbeiten der Gewerke seit März an Haus und Infrastruktur sowie etliche Verbesserungen im Außenbereich.

Wir konnten nach einem rauhen Frühjahr den Beginn unseres ersten Sommers hier genießen. Auch mit zeitgemäßer Heizung (vor zwei Wochen wurde der Flüssiggastank in die Erde versenkt) verläuft das Leben hier enger entlang den Jahreszeiten.

Die Abende hier sind still und die Nächte dunkel. Wir sehen die silbernen Streifen der Flugzeuge in 10.000 Metern Höhe: von Hongkong nach London, von Frankfurt nach Tokio. Und heiteren Sinnes können wir bemerken, daß uns diese Orte nichts mehr angehen, gerade so wie Berlin, die Stadt, das Irrenhaus. Auch viele Nachrichten des Tages sind hier nicht relevant, verlieren sich gar im Bereich des Irrealen, und wir fragen uns, was davon wir überhaupt zur Kenntnis nehmen sollen.

Wenn es ein richtiges Leben im falschen gibt, ist hier ein Ort dafür.

 

a

b

d

f

g

h

i

j

k

l

m

x

y

z

 


Zum Geburtstag

Von Gretchen am 31.05.2017

Wir wünschen allen Briard's aus dem G-Wurf alles,alles Gute zum 3.Geburtstag

Liebe Grüße von Gretchen und ihrer Familie

 


Goethe nach Weihnachten

Von HJSchiller am 28.12.2016

Hallo liebe Vier- und Zweibeiner,
auch dieses Fest ist geschafft und ich fühle mich echt wohl. Leider hat der Schnee wie überall gefehlt, aber 2017 wird es vielleicht was werden. Vorerst ein paar Bildchen und alles Gute für den Jahreswechsel, hoffentlich knallen die Zweibeiner nicht so dolle.

Liebe Grüße von Goethe aus Groß Kreutz

 

IMG-20161226-WA0005
Ein feines neues Spielzeug....ein Fuchs

IMG-20161226-WA0008
... immer schön mollig der Kamin.

IMG-20161226-WA0006
...kleine Pause

20161228_100415
und so mag ich es auch...alles im Blick

 


Frohe Weihnachten !

Von Antoinette am 26.12.2016

Liebe Grüße an alle Fellnasen und ihre Zweibeiner. Habe auch in diesem Jahr Geschenke mit ausgepackt und ein tolles Lecker dabei gehabt. Wir hoffen ihr hattet auch alle eine schöne Zeit!
Schuff und wuff,
Pacy

 

image

 


Die Weihnachtshunde

Von Thomas Bez am 24.12.2016


Garbo, Lilith und Clarissa

Die Weihnachtshunde grüßen Euch. Wir wünschen ein gesegnetes Fest, friedliche Tage in unserem ansonsten zur Zeit so geplagten Land und Glück und Gesundheit im kommenden Jahr.

Da wir zwischen Stadt und Landsitz hin und her pendeln, haben wir dieses Jahr auf die Umstände eines Weihnachtsbaums verzichtet und stattdessen unsere Tannen ein wenig beschnitten.

So war Weihnachten 2015... </weblog/1450954413:780185.html>

2014... </weblog/1419419790:201967.html> 2013... </weblog/1387886823:316914.html> 2012... </weblog/1356347328:604499.html> 2011... </weblog/1324730476:846109.html> 2010... </weblog/1293185210:924223.html> 2009... </weblog/1261653335:779731.html> 2008... </weblog/1230132591:844881.html> 2007... </weblog/1198413502:550305.html> 2006... </weblog/1166969283:916797.html> 2005... </weblog/1135431336:849878.html>

 


Grüße von Eleanor

Von Eleanor am 17.12.2016 mit einem Kommentar

Was schreibt man nach einer so traurigen Nachricht.---? Wir sind froh, das Rudel bei Euch erlebt zu haben. Die Zeit tut ihr Übriges, und so, wie ihr schreibt, geht eben das Leben weiter. Ich denke, dass hier die Blogteilnehmer solche Situationen ebenfalls kennen. Und so wie wir Euch Barnims erlebt haben, meistert Ihr das. Messbar für uns Eurer Kompetenz ist die Prägung und Erziehung der Hunde im Welpenalter und eben Eurer Großen. Eleanor hat ihre Rettungshundevorprüfung im April mit "gut" bestanden und im Mai die Hauptprüfung im "Sehr gut Bereich" bestanden. Die Ausbildung hat sehr viel Freude gemacht.
Sie ist ein für uns ein ganz toller Partner! Dafür danke.
Wir wünschen Euch und allen Mitlesern eine schöne Weihnachtszeit, Gesundheit und viele, viele gemeinsame Stunden mit den Briards. Eure Eleanor und ihre Menschen

 

WP_20161217_10_15_35_Rich_LI
Lores Urkunde

 

Kommentar von Thomas Bez am 17.12.2016 21:16:

Danke. Ja, so ist es, das Leben geht weiter. Was könnte auch mehr zu wünschen sein als ein schnelles Ende eines unbeschwerten Lebens. Und so ist der Schmerz kurz und ewig die Freude.

Die Rettungshundeplakette ist ja wirklich enorm schick. Wirkt wie eine zivile Variante des Ritterkreuzes und ist wohl auch so am kurzen Band zu tragen. Das könnte der Hund von Welt bei festlichen Anlässen doch durchaus tun. (Ist jetzt ganz ernst gemeint.)